Klein und gewaltig

An Statur ist der Mensch zwar klein,

an Kräften des seelischen Vermögens

jedoch gewaltig.

Sein Haupt nach aufwärts gerichtet,

die Füße auf festem Grund,

vermag er sowohl die oberen

als die unteren Dinge in Bewegung zu setzen.

Hildegard von Bingen

Tiefe

Es muss Herzen geben,

welche die Tiefe unseres Wesens kennen

und auf uns schwören,

selbst wenn die ganze Welt uns verlässt.

Karl Ferdinand Gutzkow

Licht in der Welt

Du lieber Gott, wenn man auch

allen Sonnenschein wegstreicht,

so gibt es doch noch den Mond

und die hübschen Sterne

und die Lampen am Winterabend – es ist

so viel schönes Licht in der Welt.

Wilhelm Raabe

Liebe

Es ist nicht wahr,

dass sich jeder selbst der Nächste ist,

sondern es ist wahr,

dass die Liebe zu den Menschen,

die Liebe zu allen, die uns brauchen

und auf die wir angewiesen sind,

Licht ins Leben bringt.

Hermann Gemeiner

Gott sehen

Wir haben in unserem Leben

keine andere Aufgabe,

als das Auge des Herzens

gesunden zu lassen,

mit dem wir Gott sehen können.

Aurelius Augustinus

Hoffnung

Nicht das Straucheln ist entscheidend,

sondern das Wiederaufrichten,

nicht die Resignation, sondern die Hoffnung.

Franz Kardinal König

Vorahnung

Im Grunde des Herzens

eines jeden Winters

liegt ein Frühlingsahnen,

und hinter dem Schleier jeder Nacht

verbirgt sich ein lächelnder Morgen.

Khalil Gibran

Geduld

Es gilt, sein Leben lang zu arbeiten,

zu kämpfen und jeden Tag neu zu beginnen.

Man muss nicht nur

mit anderen Geduld haben,

sondern auch mit sich selbst.

Franz von Sales

Die Güte Gottes

Heute, nur heute

werde ich keine Angst haben.

Ganz besonders werde ich keine Angst haben,

mich an allem zu freuen, was schön ist,

und an die Güte zu glauben.

Johannes XXIII.


Die Kraft der Liebe

Auch mächtige Wasser

auch Ströme schwemmen sie nicht weg.

können die Liebe nicht löschen

Die Bibel (Hohelied 8,7)