Die Güte Gottes

Heute, nur heute

werde ich keine Angst haben.

Ganz besonders werde ich keine Angst haben,

mich an allem zu freuen, was schön ist,

und an die Güte zu glauben.

Johannes XXIII.

Die Kraft der Liebe

Auch mächtige Wasser

können die Liebe nicht löschen;

auch Ströme schwemmen sie nicht weg.

Die Bibel (Hohelied 8,7)

Erblicken können

Gott hat dem Menschen die Kraft gegeben

zu hoffen, immer wieder zu hoffen,

bis das Erhoffte den Schleier des Vergessens

von seinen Augen nimmt

und er sein wahres Selbst

erblicken kann.

Khalil Gibran

Stille

Es kommt auf die Stille

in der Seele des Menschen an

und auf die Seele des Menschen,

in der diese Stille ihren Sitz hat.

Antoine de Saint-Exupéry

Schrittweise

einen hohen Berg erklimmen will,

tut das nicht in Sprüngen,

sondern schrittweise und langsam.

Gregor der Große

Zufrieden

Es gibt nur ein Mittel, sich wohl zu fühlen:

Man muss lernen,

mit dem Gegebenen zufrieden zu sein,

und nicht immer das verlangen,

was gerade fehlt.

Theodor Fontane

Blick

Werde nicht unruhig vor lauter Eifer,

tue nicht hastig, was du zu tun hast,

sonst verlierst du den klaren Blick

und hinderst dich selbst.

Franz von Sales

Neues entdecken

Das Leben ist wundervoll.

Es gibt Augenblicke,

da möchte man sterben.

Aber dann geschieht etwas Neues,

und man glaubt, man sei im Himmel.

Edith Piaf

Beten und arbeiten

Du kannst beten, während du arbeitest.

Die Arbeit hält das Gebet nicht auf

und das Gebet nicht die Arbeit.

Mutter Teresa

Neuer Tag

Wir sollten stets eingedenk sein,

dass der heutige Tag nur einmal kommt

und nimmer wieder.

Aber wir wähnen, er komme wieder,

morgen ist jedoch ein anderer Tag,

der auch nur einmal kommt.

Arthur Schopenhauer