Ende und Anfang

Jeder Augenblick im Leben
ist ein neuer Aufbruch, ein Ende
und ein Anfang, ein Zusammenlauf der Fäden
und ein Auseinandergehen.

Yehudi Menuhin

Traum

Gott lieben ist,
ihm das Schönste zuzutrauen.
Wenn ich einen Menschen liebe,
traue ich ihm alles Gute zu.
In meinem Tagräumen,
in meinen Wachträumen tut er es schon.
Einfach weil ich ihn liebe.

Friedrich Weinreb

Sorge

Dass die Vögel der Sorge und des Kummers
über deinem Haupt fliegen,
kannst du nicht verhindern.
Doch du kannst verhindern,
dass sie Nester in deinem Haar bauen.

Martin Luther

Sehnsucht

Wenn du ein Schiff bauen willst…
lehre die Männer die Sehnsucht
nach dem weiten, endlosen Meer.

Antoine de Saint-Exupéry

Liebe

Eine Zunge und zwei Hände
hat uns Gott gegeben, weil er will,
dass wir mehr tun als reden sollen.
Das Wort ohne Werk ist tot,
ja die ganze Welt ohne Liebe ist nichts wert.
Die Liebe aber hat ihren Sitz nicht im Mund,
sondern im Herzen aufgeschlagen.

Ignatius von Loyola

Quelle des Geistes

Ein Hauptstudium der Jugend sollte sein,
die Einsamkeit ertragen lernen,
weil sie eine Quelle des Glücks
und der Gemütsruhe ist.

Arthur Schopenhauer

Hören

Wer zu hören versteht,
hört die Wahrheit heraus;
wer nicht zu hören versteht,
hört nur Lärm.

Altchinesische Weisheit

Gelegenheiten

Die Welt,
so mangelhaft sie auch ist,
sie ist dennoch schön und reich.
Denn sie besteht aus
lauter Gelegenheiten
zur Liebe.

Sören Kierkegaard

Gebet

Wie die zarten Blumen willig sich entfalten
und der Sonne stillehalten,
lass mich so still und froh deine Strahlen fassen
und dich wirken lassen.

Gerhard Tersteegen

Stille

Im Zustand des Schweigens
findet die Seele ihren Weg
in einem klaren Licht
und alles Trügerische und alle Täuschung
lösen sich auf in krisstallene Klarheit.
Die Seele braucht Ruhe,
um zu ihrer vollen Größe zu gelangen.

Mahatma Gandhi